MON - FRE 10-18 | SAM 9-15

0231 950 999 34

IPL Behandlung

Gibt es Einschränkungen bei der Haarfarbe?
Bei hellblonden, roten und grauen Haaren ist der Melaningehalt gering oder gar nicht vorhanden. Melanin wird jedoch benötigt, um mit der entsprechenden Wärme die Verödung von Wurzel und Follikel zu erreichen.
In diesen Fällen empfehlen wir eine kostenlose Testbehandlung.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?
Haare haben verschieden Wachstumszyklen. Ein Teil der Haare ruht, einige befinden sich im Wachstum (anagene Phase).
Es können nur die Haare die in der anagenen Phase, d.h. die, die gerade in der Wachstumsphase sind, können während einer Behandlungssitzung entfernt werden.
Anteil der Haare die in der anagenen Phase sind ist je nach Körperregion unterschiedlich.
Ebenso sind die Wachstumszyklen in den einzelnen Phasen unterschiedlich.
Sie liegen ca. zwischen 6 und 12 Wochen, manchmal auch länger. Je nach Körperregion sind ca. 7-12 Behandlungen erforderlich. In Einzelfällen sind es mehr – oder auch weniger.

Wie fühlt sich die Behandlung an?
Sie spüren während der Behandlung je nach Körperregion lediglich Ziepen und eine leichte Kälte die durch das Saphir-Kristall übertragen wird. Eine lokale Betäubung der Haut ist in der Regel nicht notwendig.

Was ist vor der ersten Behandlung zu beachten?
Wichtig ist, dass Sie mindestens 4 Wochen vor der ersten Sitzung kein Solarium nutzen. Während der gesamten Behandlungsphase sollte Solarium vermieden werden.
Die zu behandelnden Flächen dürfen keine Tattoos und Permanent Make-up haben. Ebenso müssen diese Flächen frei von kosmetischen Produkten sein.

Wie ist der Ablauf einer Behandlung?
Wenn Sie sich für eine Behandlung entschieden haben, ist vorab immer ein Test auf einer unauffälligen Fläche durchzuführen.
Das Testergebnis ist meist schon nach einer kurzen zeit ersichtlich.
Sollten sich keine Nebenwirkungen zeigen und Sie es als Verträglich empfinden, kann mit der ersten Sitzung begonnen werden.
Empfehlenswert ist jedoch den Test einige Tage vor der ersten Behandlung vorzunehmen.
Die zu behandelnde Region wird sorgfältig gereinigt und rasiert, anschließend wird auf die Haut eine Schicht Kühlgel aufgetragen und die Kontaktfläche auf die Haut aufgesetzt.
Jede Hautstelle wird ein- bis zweimal mit Lichtimpulsen behandelt. Die Haare verschwinden nicht sofort, sie fallen ca. 2-3 Wochen nach der Sitzung aus.

Bevor bei Ihnen eine Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung mit IPL durchgeführt wird, sollten Sie sich nicht vor UV-Strahlung aussetzen.
Genauer gesagt, kein Solarium oder Sonnenbad. Diese Regel gilt für die Zeit vor- und nach der IPL-Behandlung.
Auch auf das Wachsen, Zupfen, mechanisches Epilieren der Haare sollten Sie während der IPL-Behandlung verzichten.
Um das bestmögliche Behandlungsergebnis zu erreichen und Nebenwirkungen entgegenzuwirken sollten Sie folgende Punkte vor und nach jeder Behandlung beachten:

Vor der Behandlung:

  • Vermeiden Sie Sonnenbäder: mindestens drei Wochen vor der Behandlung sollten Sie die zu behandelnden Körpergebiete nicht der Sonne oder dem Solarium aussetzen.
  • Nehmen Sie 1-2 Tagen vor der Behandlung sehr viel Flüssigkeit zu sich mindestens 2-3 Liter. Das Wasser in Haut und Haaren hilft, die Lichtimpulse besser in die Wurzel zu leiten und gibt Ihrer Haut Feuchtigkeit.
  • Rasieren Sie sich ca. 24-48 Stunden abhängig von Ihrer Haarwachstumsgeschwindigkeit vor der Behandlung.
  • Wachsen oder zupfen Sie die zu behandelnden Areale mindestens 2 Wochen vor dem Behandlungsbeginn nicht mehr.
  • Besuchen Sie uns ausgeruht und stressfrei: auch die innere Ruhe verbessert das Behandlungsergebnis.
  • Vermeiden Sie sportliche Betätigung unmittelbar vor und nach der Behandlung
    Nach der Behandlung:
  • Meiden Sie auch nach der Behandlung mindestens zwei Wochen intensive Besonnung um Pigmentflecken vorzubeugen
  • Vermeiden Sie Besuche in der Sauna oder im Solarium unmittelbar nach der Behandlung
  • Vermeiden Sie aggressive alkoholhaltige Pflegeprodukte unmittelbar nach der Behandlung